Mauermörtel

Mauermörtel
Die Bewehrung darf nur in Normalmörtel der Gruppe M 10 mit Zement als Bindemittel eingebettet werden. Dies ist damit begründet, dass Zementmörtel einen besseren Verbund zu Stahl und Ziegeln aufweist als die anderen Mörtelarten. Der Korrosionsschutz ist für die Beschränkung auf Zementmörtel nicht ausschlaggebend. Da mit einer durchgehenden Karbonatisierung der Mörtelfuge gerechnet werden muss, ist der Korrosionsschutz nicht durch die basische Atmosphäre des Zementes, sondern auf andere Weise zu gewährleisten. 1)

1) Derzeit laufen in Deutschland Untersuchungen, inwieweit die Verwendung von Wärmedämm-Mörteln sowie die Verwendung von nicht korrosionsgeschütztem Stahl möglich ist.

Mauermörtel