Ausführungsarten

Ausführungsarten
Ziegelsichtmauerwerk kann entweder einschalig oder zweischalig mit und ohne Luftschicht ausgeführt werden (siehe auch Planungsregeln Zweischalenmauerwerk).


Einschaliges Sichtmauerwerk
Einschaliges Sichtmauerwerk wird vielfach im Freien oder als unverputzte Trennwand im Gebäudeinneren ausgeführt.

Bewitterte Außenwände müssen, sofern sie einschalig ausgeführt werden, mindestens 25 cm dick sein.


Zweischaliges Sichtmauerwerk ohne Luftschicht
Während wärmetechnisch beide Schalen wirksam sind, ist statisch nur die Innenwanddicke (Hintermauerwerk) als tragende Wand anzusetzen.

Die beiden Schalen sind vom Ziegelformat völlig unabhängig; die Verbindung der Schalen erfolgt mit je fünf nicht rostenden Drahtankern Ø 4 mm pro Quadratmeter (siehe auch Planungsregeln Zweischalenmauerwerk).

Die Außenschale und die Schalenfuge sind mit Mörtel M 5 vollfugig und haftschlüssig zu mauern. Die Schalenfuge zwischen Außen- und Innenschale soll 2 cm dick sein und ist beim Hochmauern scharenweise mit Mörtel zu vergießen.

Zweischaliges Sichtmauerwerk ohne Luftschicht


Zweischaliges Sichtmauerwerk mit Luftschicht

Die Außenschale muss mindestens 12 cm, die Luftschicht soll ca. 4 cm dick sein und  dient der Hinterlüftung.

Zusätzlich kann an der Außenseite der Innenschale eine Wärmedämmschicht angebracht werden, dabei darf der lichte Abstand der Mauerwerksschalen 15 cm nicht überschreiten. Die Luftschicht darf nicht eingeengt oder unterbrochen werden (z.B. durch Mörtelbrücken).

Die Luftschicht zwischen Schale und Dämmstoff ermöglicht die Ableitung ausdiffundierter und kondensierter Feuchtigkeit aus dem Innenraum und schützt  in Verbindung mit der Sichtmauerschale die Dämmschicht vor Durchfeuchtung. Um die Hinterlüftung zu ermöglichen, müssen in den untersten und obersten Scharen die Stoßfugen unvermörtelt bleiben.

Die Verbindung mit dem tragenden Mauerwerk erfolgt mittels rostfreier Anker, welche auch Wasserabtropfvorrichtungen aufweisen müssen. Bei mehrgeschossigen Bauten ist eine geschoßweise Abfangung der Vorsatzschale erforderlich; dazu sollte ein statischer Nachweis geführt werden.


Anzahl und Durchmesser von Drahtankern je m2 Wandfläche

  Drahtanker
Anzahl Durchmesser (mm)
1 Allgemein 5 3
2 Wandbereich höher als 12 m über
Gelände oder Abstand der Mauerwerksschalen
zwischen 70 und 120 mm
5 4
3 Abstand der Mauerwerksschalen
zwischen 120 und 150 mm
7
oder
5
4
 
5

 

Zweischaliges Sichtmauerwerk mit Luftschicht ohne Wärmedämmung.
Zweischaliges Sichtmauerwerk mit Luftschicht und Wärmedämmung. 

Ausführungsarten