Durchbiegung

Durchbiegung
Jedes Tragwerk biegt sich durch, also auch eine Ziegeldecke. Da der formbeständige Ziegel den Deckenbeton beim Schwinden und Kriechen behindert, sind die langfristigen Durchbiegungen einer Ziegeldecke kleiner als die eines vergleichbaren Betontragwerkes. Plattenförmige Ziegeldecken bzw. Ziegelträger können werksmäßig im Spannbett mit sofortigem Verbund vorgespannt werden. Dadurch ergibt sich der Vorteil einer verminderten Durchbiegung.

Die „elastische“ Durchbiegung durch Eigengewicht und Auflast ist im allgemeinen mit 1/300 der Spannweite begrenzt und wird durch eine Überhöhung beim  Verlegen ausgeglichen. Die zusätzliche Durchbiegung, die sich nach längerer Zeit durch Schwinden und Kriechen des Betons einstellt, ist etwa gleich groß wie die „elastische“ Durchbiegung.

Eine Berücksichtigung der Durchbiegung ist vor allem bei größeren Spannweiten wichtig, da diese zu Rissen in nichttragenden Wänden führen kann. 

Durchbiegung