Bauphysikalische Eigenschaften von Zweischalenmauerwerk

Bauphysik
Nachfolgend werden einige bauphysikalische Richtwerte für die wichtigsten Typen von zweischaligen Ziegelwandkonstruktionen angegeben. Grundlagen dafür sind die in der Tabelle angegebenen Rechenwerte der Wärmeleitfähigkeit für Ziegel und Dämmstoffe (λ = 0,04 W/mK), die Rechenwerte für das bewertete Schalldämm-Maß Rw und die konstruktiven Hinweise gemäß Kapitel Schallschutz sowie die in den einschlägigen Normen für Wärme-, Schall- und Brandschutz enthaltenen Regeln.

Zweischalenmauerwerk mit Hinterlüftung (4 cm Luftschicht), Vormauerschale aus Sichtziegeln oder Klinkern (d = 12 cm) oder Vormauerschale (12 cm) verputzt (1,5 cm KZ-Putz) (beide Schalen mit KZM bzw. Klinkermörtel gemauert)

Für alle folgend dargestellten Varianten gilt:
  • 4 cm Luftschicht, 12 cm Vormauerschale (Klinker);
  • 1,5 cm KZ-Innen-Putz (ρ =1800 kg/m3, λ=0,80 W/mK, d=0,015 m)
Hintermauerziegel HLZ 20 HLZ 25
 

Dicke Innenwand (cm) 20 20 20 20 25 25 25 25
Dicke Dämmstoff (cm) 14 16 18 20 12 16 18 20
Wanddicke (cm) unverputzt 51,5 53,5 55,5 57,5 54,5 58,5 60,5 62,5
Wärme-
schutz
Wärmeleitfähigkeit HLZ λ [W/mK] 0,35 0,35 0,35 0,35 0,26 0,26 0,26 0,26
Wärmeleitfähigkeit Dämmstoff λ [W/mk] 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04
Wärmedurchlasswiderstand Rt [m2K/W] 4,09 4,59 5,09 5,59 3,98 4,98 5,48 5,98

Wärmeübergangswiderstand [m2K/W]
Innen Rsi + Außen Rse

0,21 0,21 0,21 0,21 0,21 0,21 0,21 0,21
Wärmedurchgangszahl U (W/m2K) 0,23 0,21 0,19 0,17 0,24 0,19 0,18 0,16
speicherwirksame Masse (kg/m2) ca. 85 ca. 70
 
Tabelle: U-Werte von Ziegel-Zweischalenmauerwerk mit Klinker- oder Ziegel und Verputz - Vorsatzschale (und Hinterlüftung)
Die Ergebnisse der U-Werte sind auf zwei Stellen gerundet
 
Schall-
schutz
flächenbezogene Masse (beide Schalen) (kg/m2) 250+200=450 260+200=460
bewertetes Schalldämmaß Rw (dB) 65 65

Brand-
schutz
Brandwider-
standsklasse
REI 90

Feuchtigkeits-
schutz
Dampfdiffusions-
widerstand
abhängig vom verwendeten Dämmstoff
Kondensations-
risiko
durch Hinterlüftung unproblematisch

*) Gemäß ÖNORM B 8110, 1. Teil, bleiben die Luftschicht und die Vormauerung bei der Berechnung unberücksichtigt; die Wärmeübergangswiderstände werden wie folgt angesetzt:

= 0,21 m2K/W .

 

Beispiel (für die Berechnung des U-Wertes):



R = 0,20/0,04 + 0,25/0,26 + 0,015/0,80 = 5,980 m2K/W
U = 1 / (5,980 + 0,21) = 0,16W/m2K

 

Für alle folgend dargestellten Varianten gilt:
  • 12 cm Vormauerschale (ρ=850 kg/m3, λ=0,33 W/mK, d=0,12 m);
  • 2 x 1,5 cm KZ-Putz (innen und außen, ρ=1800 kg/m3, λ=0,80 W/mK, d=0,015 m)
Hintermauerziegel HLZ 20 HLZ 25
 

Dicke Innenwand (cm) 20 20 20 20 25 25 25 25
Dicke Dämmstoff (cm) 14 16 18 20 12 16 18 20
Wanddicke (cm) unverputzt 49 51 53 56 52 56 58 60
Wärme-
schutz
Wärmeleitfähigkeit HLZ λ [W/mK] 0,35 0,35 0,35 0,35 0,26 0,26 0,26 0,26
Wärmeleitfähigkeit Dämmstoff λ [W/mK] 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04 0,04
Wärmedurchlasswiderstand Rt [m2K/W] 4,47 4,97 5,47 5,97 4,36 5,36 5,86 6,36
Wärmeübergangswiderstand [m2K/W]
Innen Rsi + Außen Rse
0,17 0,17 0,17 0,17 0,17 0,17 0,17 0,17
Wärmedurchgangszahl U [W/m2K]
verputzt
0,22 0,19 0,18 0,16 0,22 0,18 0,17 0,15
speicherwirksame Masse (kg/m2) ca. 85 ca. 70
 
Tabelle: U-Werte von Ziegel-Zweischalenmauerwerk mit Kerndämmung
Die Ergebnisse der U-Werte sind auf zwei Stellen gerundet
 
Schall-
schutz
flächenbezogene Masse (beide Schalen) (kg/m2) 250+140=390 260+140=400
bewertetes Schalldämmaß Rw (dB) 58 58

Brand-
schutz
Brandwider-
standsklasse
REI 90

Feuchtigkeits-
schutz
Dampfdiffusions-
widerstand
abhängig vom verwendeten Dämmstoff
Kondensations-
risiko
im Einzelfall nachzuweisen

 

Beispiel (für die Berechnung des U-Wertes):



R = 0,015/0,80 + 0,12/0,33 + 0,20/0,04 + 0,25/0,26 + 0,015/0,80 = 6,363 m2K/W
= 0,17 m2K/W .
U =

1 / (6,363 + 0,17) = 0,15W/m2K

Bauphysik