Putzmörtel

Der Putz ist Zierde und Schutz eines Gebäudes.

Die Funktionstüchtigkeit eines Bauwerkes hängt in ganz entscheidendem Maße auch von der Güte des Putzes ab. Die Güte des Putzes wiederum wird wesentlich beeinträchtigt durch:

  • Planung ohne Berücksichtigung allgemein gültiger Regeln der Technik (kein Vordach, wahllose Aneinanderreihung unterschiedlicher Baustoffe, keine Trennfugen, Fassadengestaltungen ohne Rücksicht auf unsere klimatischen Gegebenheiten, usw.)
  • Überstürzte Bautermine (keine eingeplanten Trocknungszeiten, Winterbaustellen, Außenputz vor, oder gleichzeitig mit dem Innenputz, usw.
  • Mißachtung der Erkenntnisse über neue Putzmethoden, die auf Grund neuer Baustoffe/Wandbildner aber unabdingbar sind (falsche Materialwahl, unsachgemäßer Putzaufbau, nur billigste Armierungen werden ausgeführt, usw.)

Aber auch die Vergabe von Ausführungsaufträgen ausschließlich an Billigstbieter kann zur Folge haben, dass entsprechend "billig" gearbeitet wird. Unqualifizierte, nicht fachgerechte Ausführung ist oft Ursache für qualifizierte Mängel und spätere Schäden am Bauwerk.


Sparen beim Putz ist Geldverschwendung!

Beträgt der Kostenanteil eines qualitativ hochwertigen Putzes zwar nur 2,5–3% der Gesamtkosten eines Bauwerkes, so können bei Nichtbeachtung der Ausführungsregeln die Sanierungskosten ein Vielfaches betragen.

Ein sanierter Putz ist nicht nur wesentlich teurer als ein fachgerecht ausgeführter, er ist auch wesentlich schlechter -und bleibt es auch nach einer Sanierung! Ein zu sanierender Putz bedeutet also eine nicht rückgängig zu machende Qualitätsminderung des Bauwerkes.

Die folgende Information gilt für die Herstellung von Innen- und Außenputzen, einlagig oder mehrlagig, ausschließlich bei Anwendung von Werkputzmörtel (früher: Fertigputzmörteln), und basiert in erster Linie auf den von der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Putz (ÖAP) herausgegebenen Verarbeitungsrichtlinien für Werkputzmörtel (2. Auflage, Juni 1995)

Baustellenmörtel, Spezialputze, (Haft-, Akustik-, Brandschutzputze u.a.), Sanierputze und System-Putze werden hier nicht behandelt.


weitere Informationen

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte der Homepage und damit der CD einen gewissen Informationsstand wiedergeben, der durch aktuelle Normen und Regeln erweitert und/oder ergänzt (und damit nicht vollständig) sein kann. Die Inhalte stellen ein Service dar und können keine Norm ersetzen.

Putzmörtel