Anforderungen nach ÖNorm B 2206

Gemäß der ÖNorm B 2206 – Mauer- und Versetzarbeiten/Werkvertragsnorm – dürfen Installationsschlitze nur auf einer Seite der Wand und nur gefräst werden, sowie Durchbrüche nur gebohrt oder mittels Stichsäge hergestellt werden. Nur Ergänzungen an den Ecken dürfen nachgestemmt werden. Die Breite der Schlitze darf nicht größer als die Wanddicke, die Tiefe nicht größer als die halbe Wanddicke bei vertikalen Schlitzen bzw. ein Drittel der Wanddicke bei allen anderen Schlitzen sein.

Anforderungen nach ÖNorm B 2206