austrian brick and roof award 15/16

08.04.2016

austrian brick and roof award 15/16

Bereits zum fünften Mal wurde der biennale „austrian brick and roof award“ verliehen.

Alle zwei Jahre bietet der Preis eine Bühne, um jene Projekte öffentlich sichtbar zu machen, die zeigen, wie attraktiv, spannend und vielseitig moderne Ziegelarchitektur in Österreich heute ist.

Seit seiner erstmaligen Auslobung im Jahr 2007 ist die Zahl der Einreichungen kontinuierlich gestiegen und erreichte diesmal einen neuen Rekordwert.

 

Die Beurteilung der Projekte erfolgte durch nationale und internationale ExpertInnen:

•          Sanja Filep (Architekturfakultät Zagreb)

•          Adrian Meyer (ETH Zürich)

•          Georg Pendl (Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten)

•          Margit Ulama (Architekturfestival TURN ON)

•          Christian Weinhapl (Wienerberger Österreich)

 

Die Jury hat fünf Award-Gewinner und vier Anerkennungen ausgewählt, welche in einer Broschüre (Link zum Download siehe unten bzw. gleich Link einbauen) präsentiert werden.

Ebenso gibt es auf youtube kurze Filme der Award-Gewinner zu sehen.

Link zu den Filmen: YouTube

Insgesamt wird ein Preisgeld von 12.500 Euro vergeben.

 

Die Award-Preisträger

  • Bürohaus 2226 (be baumschlager eberle, Lustenau)
    Zum Film → YouTube




    Copyright Foto: archphoto, inc. © be baumschlager eberle

 

  • Gartenhaus (Hertl.Architekten ZT GmbH)
    Zum Film → YouTube 




    Copyright Foto: Norbert Prommer

  • Kulturhaus Kals am Großglockner (Schneider & Lengauer Architekten ZT GmbH)
    Zum Film → YouTube




    Copyright Foto: Norbert Prommer

 

  • Wohnbau Gneixendorf, Bauteil III (Architekt Ernst Linsberger ZT GmbH)
    Zum Film → YouTube




    Copyright Foto: Ernst Linsberger

 

  • „Vereinshaus“ Strasshof an der Nordbahn (Wohngemeinschaft des Vereinshauses)
    Zum Film → YouTube




    Copyright Foto: Norbert Prommer

 

Die Anerkennungs-Preisträger

  • Pflegeheim Birkenwiese (be baumschlager eberle, Lustenau)

  • Einfamilienhaus Bisamberg (Triendl und Fessler Architekten ZT OG)

  • Erweiterung Firma Wagner (Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH)

  • Wohnbau Frauenheimgasse (AllesWirdGut Architektur ZT GmbH)

 

Weitere Details zu den vier Anerkennungs-Preisträgern und zum Kapitel „Engagement für junge Menschen“ finden Sie in der Broschüre
"best of brick and roof" austrian brick and roof award 15/16 auf den Seiten 14 bis 19.

 

Über den Verband Österreichischer Ziegelwerke

Der Verband Österreichischer Ziegelwerke (VÖZ) ist die bundesweite freiwillige Interessensvertretung der industriellen Ziegelerzeuger. Der Baustoff Ziegel ist einer der ältesten und bewährtesten Baustoffe, verfügt in Summe gesehen über eine einzigartige Kombination bauphysikalischer Eigenschaften und hat einen wesentlichen Beitrag zur europäischen Kulturgeschichte geleistet. Die Ziegelindustrie spielt auch heute eine zentrale Rolle im Baugeschehen Europas, insbesondere im Wohnbau. In Österreich entscheiden sich rund 70 Prozent aller Bauherren für Ziegel.

 

Über den „austrian brick and roof award”

Der „austrian brick and roof award“ (ABARA) wurde im Jahr 2007 zur Würdigung attraktiver und vielseitiger Ziegelarchitektur in Österreich ins Leben gerufen. Es werden Projekte ausgezeichnet, die vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten von Ziegel und Klinker in der zeitgenössischen Architektur beispielhaft und vorbildlich aufzeigen.

Die im Rahmen des Wettbewerbs prämierten Projekte qualifizierten sich für den internationalen Architekturpreis „Brick Award“. Der „Brick Award“ wird von der Wienerberger AG ebenso alle zwei Jahre ausgeschrieben und zeichnet die besten Ziegelbauprojekte weltweit aus.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF-Downloads

Broschüre
"best of brick and roof"
austrian brick and roof
award 15/16
Download

 

Pressetext
austrian brick and roof award 15/16
Download