Ausstellung und Buchpräsentation

14.03.2016

Ausstellung und Buchpräsentation

UNMÖGLICHE ARCHIVE

Im Wintersemester 2014/2015 unterstützte der Verband Österreichischer Ziegelwerke in Kooperation mit Wienerberger Ziegelindustrie Österreich und TONDACH Gleinstätten ein Semesterprojekt für Architekturstudierende an der Kunstuniversität Linz. Aus dieser Kooperation entstanden 15 Projekte mit Standorten in 15 Hauptstädten Europas, die sich mit dem Baustoff Ziegel und der Typologie Archivbau auseinandersetzen. Als Kontrapunkt zur relativen Schwere des Materials wurde für die Archivgüter maximale Leichtigkeit gewählt. Die Inhalte der Archive wünschten wir uns weder staatstragend noch kulturhistorisch. Sie sollten ephemer oder unsichtbar, für die Zukunft Europas jedoch umso wichtiger sein, Erinnerungen, spontane Gedanken, unsichtbare Verbindungen oder einfach der Wunsch nach Freiheit. Eingeleitet von kultur- und medienwissenschaftliche Texten jener ExpertInnen, die das Projekt begleiteten, liegt das Ergebnis nun als Buch vor: 15 realutopische Entwürfe für ein Europa, wie es einmal war oder hätte sein können oder wie es vielleicht einmal sein wird.

 

Durch das Buch führt Lars Moritz mit einer Lecture Performance.

Titel: Europas Gedächtnis. Eine Rundreise zu Orten des Speicherns und Erinnerns, die vom Mittelpunkt der Welt über einen Stollen im Schwarzwald zu neuen Archiven in den Hauptstädten Europas führt.

 

Projekte: Stefanie Bauer, Michael Brunmayr, Karina Eder, Barbara Friesenecker, Felix Ganzer, Stefan Gruber, Andrea Hilmbauer, Josef Kienesberger, Wolfgang Lang, Hannah Piettschieler, Nicole Rodelsberger, Sophie Schrattenecker, Veronika Schwarzecker, Anika Welebny und Martin Zierer.

Betreuung: Sabine Pollak, Anja Aichinger, Lars Moritz (Urbanistik), Karin Harrasser, Johannes Kapeller, Laurids Ortner und Sarah Sander (Gastkritiken) sowie Norbert Prommer (Verband Österreichischer Ziegelwerke).  

Texte: Lars Moritz, Laurids Ortner, Sabine Pollak, Johannes Kapeller und Sarah Sander  

Grafik und Layout: Anja Aichinger

SONDERZAHL Verlag, 2016