Praktischer Feuchtegehalt

Dies ist der Feuchtegehalt in genügend ausgetrockneten Bauten, der in 90 % aller Fälle nicht überschritten wird. Der praktische Feuchtegehalt ist daher für alle Wärmeschutzberechnungen als Ausgangsbasis anzunehmen (siehe Diagramm Veränderung der Wärmeleitfähigkeit).

Mit 0,7 Vol % ist dieser in der ÖNORM B 6015-2 festgelegte Wert für Ziegel unter allen Wandbaustoffen mit Abstand am niedrigsten.

Praktischer Feuchtegehalt