Kondensation auf Bauteiloberflächen

Wird Luft abgekühlt, dann fällt bei Unterschreitung der Taupunkttemperatur Kondenswasser aus, da kalte Luft weniger Wasserdampf speichern kann als warme Luft.

Wesentlich zur Vermeidung von Kondensationsschäden ist auch eine sinnvolle Benützung der Wohnung durch die Bewohner, d. h. dass insbesondere durch Heizung und/oder ausreichende Belüftung dafür gesorgt wird, dass die Innenluftbedingungen im hygienischen Bereich bleiben.


Kondensation auf Bauteiloberflächen
Tauwasser entsteht häufig an Fensterscheiben, aber bei zu geringer Wärmedämmung auch an der Außenwand, besonders in Ecken, Fensternischen (geometrische Wärmebrücken) und bei fehlender Luftzirkulation hinter Einbaumöbeln und Vorhängen (siehe auch Tabelle Taupunkttemperaturen)

Für die Bildung von Schimmelpilzen genügt schon eine länger anhaltende Luftfeuchtigkeit von über 70 %, auch wenn kein Tauwasser auftritt.

Die ÖNORM B 8110-2 gibt für stationäre thermische Zustände Rechenverfahren zur Vermeidung von Kondenswasserbildung an der Bauteiloberfläche – sowohl für ungestörte ebenflächige Bereiche als auch solche mit Wärmebrücken – an.


Feuchtigkeitstechnische Kenndaten - Richtwerte

  mittleres
Raumgewicht in kg/m3
praktischer
Feuchtegehalt in
Vol.-%
Dampfdiffusions-
widerstandsfaktor
Masse-%
         
Luft (Vergleichswert)       1
         
BAUSTOFFE        
Hochlochziegel-
Mauerwerk
1000 0,7   10
Vollziegelmauerwerk 1700 2,0   10
Klinkermauerwerk 1900   100
Kiesbeton, Stahlbeton 2400 5,0   50–100
Blähtonbeton, gefügedicht 1300 2,5   10
Blähtonbeton, haufwerksporig 1000 5,0   10
Hüttenbimsbeton, gefügedicht 1800 2,5   10
Hüttenbimsbeton, haufwerksporig 1600 5,0   10
Porenbeton 650 3,0–5,0   5
Außenputz (KZM) 1800 5,0   35
Innenputz (KZM) 1800   15
Wärmedämmputz 450 2,0–5,0   8
Deckschichte (auf Dämmputz) 1600 5,0   35
Gips- oder Gips-Kalk-Putz 1600   10
         
BAU- und DÄMMSTOFFE        
Gipskartonplatten 900   8
Holzspanplatten, zementgebunden 1300   50–100
Asbestzementplatten 2000   50
Holzwolledämmplatten 400   10,0 5
Hartfaserplatten 1000   12,0 70
Weichfaserplatten 300   12,0 5
mineralische Faserdämmstoffe 20–100   1,0 1
pflanzliche Faserdämmstoffe 60–300   20,0 1
expandierter Polystyrol-
Partikelschaumstoff EPS
15–30   2,0 30–70
extrudierter Polystyrol-
Schaumstoff XPS
30–50   2,0 100–300
Polyurethan-Hartschaumstoff 30–40   50–100
Dämmkork 100–200   10,0 10
Schaumglas 150   100000
         
ABDICHTUNGEN        
Bitumendachpappen       2500–5000
Glasvlies-Abdichtbahnen       70000
Bitumenbahn mit
Metallfolieneinlage
     
         
ANSTRICHE        
Dispersionsanstrich       700–50000
Leim-, Mineral-, Kalkfarben     20–200
Lacke, Ölfarben       10000–25000

Tauwasser auf Bauteiloberflächen