Baustoffe - Europäische Ziegelnorm EN 771-1 - Grundlagen

Grundlagen
Alle europäischen Normen für Bauprodukte basieren auf der so genannten Europäischen Bauprodukten-Richtlinie (Richtlinie 89/106/EWG), die in allen Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt wurde. Diese Richtlinie enthält 6 „wesentliche Anforderungen“, die alle Bauprodukte erfüllen müssen:

  • Mechanische Festigkeit und Standsicherheit
  • Brandschutz
  • Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz
  • Nutzungssicherheit
  • Schallschutz
  • Energieeinsparung und Wärmeschutz

Auf der Grundlage dieser wesentlichen Anforderungen wurden von der EU-Kommission Aufträge („Mandate“) an das Europäische Normungsgremium CEN erteilt, europäische harmonisierte Normen für Baustoffe zu erarbeiten. Im Falle der Mauerwerksprodukte ist dies das CEN Technical Committee (TC) 125 – Mauerwerk. Bei der Formulierung dieser Mandate wurden die bisherigen baurechtlichen Bestimmungen in allen Mitgliedsstaaten der EU berücksichtigt, sodass die europäischen Normen alle derzeit geltenden baurechtlichen Anforderungen in den einzelnen Ländern beinhalten. Damit ist sichergestellt, dass sich keine Verschlechterung gegenüber dem derzeitigen Sicherheitsniveau ergeben kann.

Im CEN TC 125 wurden in 4 Arbeitsgruppen 11 Produktnormen (6 für Mauersteine – Normenserie EN 771, 2 für Mörtel – Serie EN 998 und 3 für Hilfsbauteile wie Anker oder Stürze – Serie EN 845) sowie eine Vielzahl zugehöriger Prüfnormen erstellt. Außerdem wurde eine Norm über die Ermittlung von Wärmeschutzkennwerten EN 1745 erarbeitet.

EN 771-1 Grundlagen